a good day for fine food

 

 

– unter diesem Motto lockte mich die Einladung einer befreundeten Manufaktur aus dem Steigerwald gestern zum deli Festival nach Bad Kissingen. Bei strahlendem Sonnenschein machte ich mich auf in die alte unterfränkische Heimat und war schon gespannt, was mich bei der Gourmetmesse in der Wandelhalle der ehrwürdigen Kurstadt erwarten würde. Angekündigt waren „über 80 hochkarätige Aussteller und ihre Leckerbissen“, ergänzt durch spannende Vorträge zu Marketingtrends und Verkostungen.

Kaum angekommen tauchte ich ein in ein Delikatessen-Meer aus Wurst- und Käsespezialitäten, duftigen Rosengelees, Pfeffer- und Gewürzraritäten, Fruchtessigen, Chutneys, Pesti und Pasta, Ölen, Lebkuchen und Stollen, handgemachter Schokolade und Trüffel, feinsten Pralinen, Fruchtaufstrichen und Gemüsespezialitäten, Seccos, Weinen, Grappa, Likören, Whiskey und Gin. Leckereien soweit das Auge sehen kann, Genuss soweit der Gaumen schmecken kann. In der Luft lag der feine Duft sanft gerösteter Espressobohnen und die Freude von Menschen, deren Träume, Visionen, handwerkliches Können und ihre große Experimentierfreude sich widerspiegelt in deren einzigartigen Köstlichkeiten.

Nach einem intensiven Tag voll interessanter Gespräche, unglaublicher Geschmackseindrücke und neuen Impulsen aus den unterschiedlichen Fachvorträgen mache ich mich am Ende des Tages gut gelaunt auf Richtung Fränkische Schweiz und essArt in der Gewissheit, gemeinsam mit  vielen anderen unterwegs zu sein auf dem Weg zu ehrlichem Genuss und aussergewöhnlichen Lebensmitteln voller Leidenschaft.

1 Antwort
  1. Alexander
    Alexander sagte:

    Leider konnte ich diese Messe nicht besuchen. Es ist jedoch schön zu sehen, dass es zunehmend mehr und mehr Leute und Firmen gibt, die sich für gute und regionale Produkte einsetzen.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.